RFID – Factory als Herausragende Neuheiten der “Ligna” ausgezeichnet

Am vergangenen Mittwoch wurde auf der “Ligna” bereits zum 20. Mal das “Neuheiten-LIGNA-UrkundeSypmposium” von der Schuler Consulting, der Hochschule Rosenheim und dem DRW-Verlag durchgeführt. Auch in diesem Jahr konnten die über 210 Besucher die bedeutensten “Ligna”-Neuheiten aus den rund 70 vorgestellten Neuheiten auswählen. Den ersten Preis erhielt die Firma Griggio aus Italien für ihre schnelle Sägeblatt-Absenkung. Dadurch wird die Verletzungsgefahr beim Sägen stark vermindert. Die Berührungserkennung erfolgt durch Erfassen der elektrischen Leitfähigkeit.

Den zweiten Preis erhielt die RFID-Factory, eine Kooperation von 17 Firmen, darunter auch die Falkenhahn AG, die den Produktionsprozess mit Hilfe von RFID-Chips entlang der Wertschöpfungskette zur Marktreife gebracht hat. Das System erlaubt die automatische Maschineneinstellung und einfachste Identifikation von Bauteilen und Erzeugnissen.

Dritter Preisträger ist die zur Homag Group gehörende Holzma GmbH für ihr Zuschnittkonzept speziell für die kundenindividuelle Fertigung in Losgröße 1 mit tiefer Integration des Roboters. Hierdurch ist ein völlig neu definierter Teilefluss gegeben und es werden extrem flexible und verschachtelte Schnittpläne ermöglicht. Eine komplette Einbindung in Produktionsstraßen ist gegeben, das System ist aber auch gut geeignet für Säge-Lager-Kombinationen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>