In der Logistik kostet es Geld, bei Guido Cantz war es Spaß

Spass
  • Bei Logistik 4.0 hätte Guido Cantz keinen Spaß gehabt
  • Logistik 4.0 hätte Guido Cantz sofort entlarvt
  • Die Tricks von Guido Cantz würden bei Logistik 4.0 entdeckt

In seiner Sendung “Verstehen Sie Spaß”  legte Guido Cantz am 24.10.2015 den LKW-Fahrer Alexander Vogel herein. Er nutzte einfach die typischen Schwachstellen, die jeder Logistiker so kennt und fürchtet. Heraus kam ein witziger Clip. Aber hat das nicht auch ein bisschen mit der Realität zu tun?

Schauen Sie selbst.

Video-Der-hats-verdient-play
“Video Verstehen Sie Spaß”

Wollen Sie mehr wissen? In der realen Welt bietet Falkenhahn die Lösung für Logistik 4.0:

WORLD RFID Paletten schließen Manipulationen, Fehllieferungen und Fehlverladungen aus

Die Palette wird vom Ladungsträger zum Informationsträger

Mit RFID-Technologie ausgestattet sind die Paletten nicht nur Ladungsträger, sondern auch ein wichtiger Träger von den Informationen zu Ladung und Logistik: Welche Ladung befindet sich auf der Palette, wie viel wiegt sie, wie wurde sie geprüft? Wann kam sie aus welchem Platz in Lager oder Hochregal, wer ist der Empfänger, in welche Kommission fließt sie ein, an welcher Rampe wird sie verladen, auf welchen Lkw? – Viele derartige Fragen können beim Durchfahren durch ein RFID-Tor oder beim Auslesen mit dem mobilen RFID-Lesegerät schnell beantwortet werden. Gleichzeitig nimmt das System in Echtzeit auf, dass die Palette mit ihrer Ladung gerade die Fertigungsstation oder das Auslieferlager verlassen hat, auf einen bestimmten Lkw verladen wurde oder im Partnerlager eingegangen ist.

Logistik 4.0 als Bindeglied zwischen den Stationen der Fertigung und der Lieferung

Wo vernetzte und kommunizierende Prozesse im Sinne von Industrie 4.0 nach und nach umgesetzt werden, da beschränkt man sich heute nicht mehr auf Produktion und einzelne Distributionslager. Auch die Transportketten hin zu anderen Unternehmensstandorten, Handelspartnern und Kunden werden mit einbezogen. In jeder Fertigungsstation fallen Daten an, die für die nachfolgenden Empfänger und die nachfolgenden Abläufe bedeutsam sind. Umgekehrt sollen jedem Empfänger gezielt die wichtigen Informationen aus den Vorstufen verfügbar gemacht werden. WORLD-Europaletten mit RFID-Transpondern bieten der Logistik den hierzu benötigten Speicherplatz und die vernetzte Kommunikation. Das Ergebnis: Niedrigere Fehlerquote durch transparentere Distributionsprozesse, höhere Effizienz durch flexible Selbststeuerung der Ladungsträger samt Ladung und klare Rückverfolgbarkeit.

Datensicherheit steht ganz vorne

Die RFID-Transponder der innovativen WORLD-RFID-Paletten mit ihrer großen Menge an Informationen zu Palette und Ladung sind unsichtbar und an hervorragend geschützter Stelle eingebaut. Diese besonders sicheren Speicher können selbst durch grobe mechanische Beanspruchungen der Palette, wie sie in der Logistik häufig sind, nicht verloren gehen oder zerstört werden. Zudem sind sie manipulationssicher und fehlersicher, dabei extrem unempfindlich gegenüber Kälte, Hitze und Feuchtigkeit.

RFID-Factory

 

 

 

 

 

Die Vorteile der RFID Palette auf einen Blick

  • Beschleunigte Erfassung ohne Unterbrechung des Umschlag-Prozesses
  • Eindeutige Identifikation der Palette mit ihrer Ware ohne Sichtverbindung
  • Schnellere Inventur und zeitnahe Bestandsverwaltung
  • Manipulationen, Fehllieferungen und Fehlverladungen unterbinden
  • Papierlose Wareneingangs-/-ausgangskontrolle ohne Lieferscheine
  • Zentral hinterlegte Begleitdokumente, gepflegt mit allen Lieferdaten
  • Zuverlässige Warenbestands-Feststellung für die Bedarfsplanung
  • Zeitgenaue Erfassung von Warenbewegungen (Tracking)
  • Logistikabläufe schneller, zuverlässige und fehlersicherer gestalten

Möchten Sie mehr wissen? Sprechen Sie uns an.    Kontaktformular

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>